Über uns | Referenzen | Blog   Kostenlose Planung


Fachhändler für:

FAQ Funk-Alarmanlage

Was ist eine IP-Alarmanlage und wie funktioniert die LUPUSEC?

Die LUPUSEC Produkte basieren auf einem sicheren Funksystem über das sie ihre Signale direkt an die Alarmzentrale, das Herzstück des Alarmsystems, senden. Die Alarmzentrale wird mittels Netzwerkkabel einfach an den Router angesteckt und über den Browser am Computer, per Tablet oder Smartphone konfiguriert.

Die von LUPUS entwickelte Benutzeroberfläche bündelt alle wichtigen Informationen schon auf der Startseite. So sehen Sie sofort, ob noch ein Fenster offen steht, steuern Lichter oder Heizung und kontrollieren im Alarmfall direkt selbst mit Hilfe der integrierbaren Netzwerkkameras. Natürlich können Sie darüber auch die Scharfstellung steuern. Etliche Gefahrenmelder wie Bewegungs- und Rauchmelder lassen sich außerdem dazuschalten.

Muss man durchgehend mit dem Internet verbunden sein?

Nein, die Anlage funktioniert auch dann uneingeschränkt, wenn Sie offline sind.

Muss man eine bestimmte Software auf dem Rechner installieren?

Nein. Der Browser stellt lediglich über den Router Ihres Internets bequem und sicher die Kommunikation zur Alarmzentrale her.

Ihr Vorteil: Sie haben ein übersichtliches Menü auf Ihrem Bildschirm, wo Sie bei Bedarf bequem alles einsehen und verändern können.

Benötigt man zum täglichen Betrieb der Alarmanlage einen Rechner oder Tablett?

Nein. Sie schalten die Anlage unkompliziert mit einem Codeschloss oder/und Handsender oder/und Keytag ein und aus.

Einen Rechner oder ein Tablett benötigen Sie nur, wenn Sie in den Einstellungen etwas verändern, neue Sensoren anlernen oder etwas nachsehen möchten.

Kann man auf die Alarmanlage zugreifen, wenn man nicht zu Hause ist?

Ja, das geht problemlos. Dank der von LUPUS sowohl für Android als auch für iOS gratis zur Verfügung gestellten App.

Was passiert, wenn ein Gefahrenmelder anschlägt?

Sobald zum Beispiel ein Fenster geöffnet wird und die Alarmanlage scharf geschaltet ist, ertönt ein lautstarker Innen-Sirenenalarm, wenn gewünscht auch im Außenbereich. Sie erhalten außerdem eine SMS-Alarmmeldung auf Ihr Handy oder per E-Mail auf den PC. Auch ein automatischer Anruf an einen Wachdienst oder auf Ihr Handy ist möglich. Dabei wird Ihnen mitgeteilt, welcher Sender den Alarm ausgelöst hat. Das Weiterleitungsmodul ist in allen Zentralen bereits integriert.

Was bedeutet Smarthome?

Die LUPUSEC Smarthome Alarmanlagen vereinen drei Welten: Gefahrenmeldung (vor Einbruch, Feuer, Wasser, Gas, med. Notfall), Videoüberwachung und Smarthome.

Smarthome bedeutet dabei, dass bestimmte Komponenten Ihres Hauses – wie Fenster, Türen, aber auch die Rollläden oder die Heizung – mit Sensoren ausgestattet sind. Diese Sensoren kommunizieren mit Ihrem Smartphone oder PC, sodass Sie auch aus der Ferne alles steuern und überprüfen können. So können Sie mit nur einer App den Status Ihrer Alarmanlage prüfen (Ist noch ein Fenster offen? Wenn ja, welches?), die Livebilder Ihrer Netzwerkkameras betrachten (Wer hat Alarm ausgelöst?) und Ihr Haus automatisieren (Rollläden, Licht, Heizung, uvm.).

Warum sind die LUPUSEC Alarmanlagen zeitgemäß?

Weil sie so konzipiert sind, dass die Installation, Bedienung und Wartung vom Betreiber auch leicht selbst durchgeführt werden können. Viele Alarmanlagen benötigen auf Grund Ihrer Komplexität immer den Service der installierenden Firma und das kostet auf Dauer sehr viel Geld.

Darüber hinaus ist die auf Internet-Protokoll basierte Kommunikation mit der Zentrale und der Alarmweiterleitung problemlos und erspart Inkompatibilitäten mit beispielsweise Alarmanlagen, die noch mit analogen Faxanschlüssen Alarme weiterleiten.

Wie lange halten die Batterien der Funkkomponenten?

Die Batterien der Funkkomponenten halten je nach Beanspruchung in der Regel zwischen 2 bis 6 Jahren und Sie werden verlässlich von der Alarmzentrale informiert, wenn eine Batterie zu wechseln ist, was Sie einfach selbst durchführen können. Haben Sie keine Bedenken, das ist einfach und es gehen niemals alle Batterien auf einmal zur Neige. Wenn Sie somit ab und an nach Jahren eine Batterie ersetzen, ist das wirklich kein Problem. Schraube auf, neue Batterie rein und fertig ist es. Das ist alles.

Kann ich bei scharf gestellter Alarmanlage Fenster kippen ohne Alarm auszulösen?

Ja das können Sie, wenn die Fenstersensoren „unten“ am Fenster montiert werden.

Kann man Haustiere haben und die Alarmanlage scharf stellen?

Selbstverständlich. Dann muss man Bewegungsmelder auswählen, die bei Haustieren bis zu rund 20 Kg Körpergewicht nicht auslösen.

Ist das Menü mehrsprachig?

Klar! In Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch und Französich.

Wie lange dauert die Installation der Alarmanlage?

Wenn wir die Alarmanlage installieren, dauert dies in der Regel, abhängig vom Umfang der Ausstattung, 4 bis 6 Stunden.

Schränkt mich eine Alarmanlage in meiner häuslichen Freiheit ein?

Nein.

Ganz in Gegenteil, sie macht Ihr Haus sicherer und schützt das gute Gefühl der Geborgenheit in den eigenen vier Wänden. Sie können sich frei bewegen, denn Sie schalten die Alarmanlage ja nur scharf, wenn Sie nicht zu Hause sind oder Nachts, wenn Sie schlafen. Wenn die Anlage unscharf ist, können Sie ohnehin alles machen, wie bisher. Wenn sie scharf ist, dann können Sie sich frei bewegen und müssen nur aufpassen, dass Sie keinen Alarm auslösen, wenn Sie ein Fenster und eine Türe öffnen, die alarmüberwacht ist. Und auch das kann man bei Bedarf individuell steuern: z. B. kann man die Fenster und Türen des Schlafzimmers bequem mit einem Handsender außer Betrieb setzen, wenn man die Anlage Nachts aktiviert. Dann können Sie die Fenster nach Belieben öffnen. Das gleiche gilt für Bewegungsmelder, die man genauso leicht bei Bedarf deaktivieren kann.

Wie sieht es mit Fehlalarmen aus?

Wirklich, es gibt so gut wie keine Fehlalarme. Warum? Weil der Stand der Technik so weit fortgeschritten ist, dass die Komponenten alle hervorragend funktionieren. Wir haben mit unseren Installationen keinerlei Fehlalarm-Probleme, so lange Sie die Anlage nicht fehlbedienen, beispielsweise indem Sie ein Sensorüberwachtes Fenster bei scharf geschalteter Anlage öffnen. Und auch dann können wir die Konfiguration so gestallten, dass nicht gleich ein Alarm los geht. Sie erhalten dann eine akustische Vorwarnung, so dass sie noch bequem ausschalten können.